Newsletter Anmeldung

PARTNER

Ortega Guitars

Beyerdynamic

König & Meyer

Tronical Tune

Was auch immer in dir ist

Du bist mir fremd
und scheinst es auch zu bleiben
Dass du mich liebst
kann schon die Wahrheit sein
Doch was du gibst
wärmt nicht in kalten Zeiten
Du bist zwar da
doch ich fühl mich allein

Ich kann nichts tun  
als immer wieder sagen:
„Wenn du mich liebst
dann zeig, dass du es meinst“
Lass mich zu dir
nicht nur an guten Tagen
sondern auch dann
wenn du im Dunkeln weinst

Ich weiß, du hast dein Herz nur versteckt
Ich hoff, dass es dort tief in dir schlägt

Mach dich frei für mich
Zeig mir dein Gesicht
Ich will sehen
sehen, wer du wirklich bist
Mach dich frei für mich
So schwer ist das nicht
Ich will lieben
lieben,
was auch immer in dir ist

Ich kreis um dich
doch du lässt mich nicht landen
Ich wart schon lang
und unsre Zeit verrinnt

Ich hab gedacht
als wir uns damals fanden
dass wir uns traun
und völlig offen sind
           
Ich weiß, du hast dein Herz nur versteckt
Ich hoff, dass es dort tief in dir schlägt

Mach dich frei für mich
Zeig mir dein Gesicht
Ich will sehen
sehen, wer du wirklich bist
Mach dich frei für mich
So schwer ist das nicht
Ich will lieben
lieben,
was auch immer in dir ist

Wir sind uns fremd
und das soll nicht so bleiben
Nimm meine Hand
Es wird dir nichts passiern

Mach dich frei für mich
Zeig mir dein Gesicht
Ich will sehen
sehen, wer du wirklich bist
Mach dich frei für mich
So schwer ist das nicht
Ich will lieben
was auch immer da ist

Mach dich frei für mich
Zeig mir dein Gesicht
Ich will sehen
sehen, wer du wirklich bist
Mach dich frei für mich
So schwer ist das nicht
Ich will lieben
lieben,was auch immer in dir ist

was auch immer in dir ist

Text & Musik: Erdmann Lange
und Sebastian Niklaus

Newsletter Anmeldung

PARTNER

Ortega Guitars

Beyerdynamic

König & Meyer

Tronical Tune

Copyright © 2018 Sebastian Niklaus, Karlsruhe. Alle Rechte vorbehalten.